06.Spieltag, 31.10.2020 - 15:30 -      
  Allianz Arena München      
  Zuschauer: keine Zuschauer aufrund Corona Maßnahmen  
    465000   /     SKY      
    Mit Konferenz:  1,2 Mio      
           
  Schiedsrichter: Frank Willenborg (Osnabrück)   /   3,5    
    Elfmeter eher fragwürdig.      
           
           
       
           
  HINWEIS: Einige Begriffserklärungen unten      
      KLN 1 : 2 FCB
        (0:2)  
Dominance 15er ist ein Schätzwert des Dominance 15er      
dominaten Aktionsanteils alle 15 Minuten 15-30-45-60-75-90        
           
  Grundsystem   4-1-4-1   4-2-3-1
Echtzeitsysteme Real90   4-5-1   3-2-4-1
      5-3-2   2-2-5-1
      5-4-1    
  Taktische Spielausrichtung def   off
      Abwartende   Zentrale
      Haltung    Spieleröffnung
          auf Halbfeld-
          Angriffe
  OFFENSIV        
  Attacks/Angriffe   21   25
  links   9   11
  zentral   4   6
Central Intelligence Attack rechts   8   8
Angriffe mit hoher Intelligenz und Logik C I A   1   2
           
  Chancen   9   7
Nur 2 TOP-Chancen aus dem Spiel heraus. davon TOP-Chancen 2   4
  HZ 1   0   2
  HZ 2   2   2
  Attacks/TOPChancen % 9,5   16,0
  Tore durch TOP 0   1
  %   0,0   25,0
           
  CQ-Wert (ohne TOP-Chancen) (Vorwoche) 45,9% (52,1%)   46,5% (54,7%)
  CQ-Wert (TOP-Chancen) (Vorwoche) 83,7% (77,9%)   0
  CQ-Wert gesamt (Vorwoche) 62,6% (71,0%)   46,5% (58,9%)
           
  Torschüsse    9   6
Nur 2x innerhalb der Box auf das Tor ist mehr als direkt aufs Tor (InBox) 2   4
nur noch negativ. Rekord. gesamt netto nach Abzug Standards 3   7
  gesamt (InBox)   6   5
  gesamt netto nach Abzug Standards 10   15
  pro Attack   0,48   0,60
  Penalty Distance 4   6
  Schussgenauigkeit (InBox) 33,3   80,0
  am Tor vorbei   6   1
  geblockt worden 1   1
Normalwert wäre 20-25% der gegn.Schüsse Gegners Schuss geblockt 1   1
  davon außerhalb 16er 3   1
  aus dem Spiel heraus 8   4
  erzielte Tore   1   1
  via Standards   1   2
           
Doesmal zwar weniger Flanken, dennoch 17 Flanken   21   12
Hereingaben und nur eine entstandene Chance. +   4   5
  -   17   7
  Ecken (+)   5 (3)   3 (1)
  Standards Halbfeld/Aussen 2 (0)   2 (0)
  Flanken (inl. Ecken/Standards) (+) 28 (7)   17 (6)
  Chancen   1   1
  Tore   0   0
           
  Pässe   370   642
  Passquote %   74,0   86,0
Schlechtester Wert (39) in dieser Saison Pässe (Attackzone) (Vorspieltag) 11 (13)   50 (39)
  Anteil Gesamtpässe (Vorspieltag) 1,6% (3,4%)   1,8% (6,8%)
  Passquote %   27%   70%
           
  Anteil Final Passes 9,7% (2,8%)   2,4% (3,2%)
  (Pässe/Attackzone)   36% (16,7%)   19,6% (18,2%)
  alle X Attack Y Final Passes (In Box) 0,27 (0,19)   0,28 (0,51)
            
  Final Passes   6 (3+)   12 (5+)
  Final Passes (before Box) 4 (1+)   1 (1+)
In der Box 2 Pässe weniger, wenn man die Nachspielzeit Final Passes (Box In) 2 (1+)   5 (3+)
abrechnet. Finale Pässe in die Box finden bald gar nicht Quer (Box In)   0   6 (1+)
mehr statt. Long >30m   4 (1+)   12 (2+)
  Quality (%)   67,3   69,1
  Chancen (Box In Pass)/Tore 0   1/0
           
Sensation: Köln erzielt mehr Off-Aktionen als Bayern (!) OFF-Actions*   52   42
  (Tore, Torschüsse, finale Pässe, Flanken, Dribblings)      
  InBox-Actions   9    15
Gegen Köln-Defensive schlechtester Wert mit 10 InBox-Actions (ohne Torschüsse) 3   10
in der aktuellen Saison (Tore, Torschüsse, Pässe, Dribblings etc.)      
           
           
  DEFENSIV        
Hohe Zweikampfbereitschaft zu beobachten, ebenso dazu Zweikämpfe inkl. AIR (won) 66   67
parallel mehr Fouls als zuletzt. %   49,6   50,4
  Air Duels (won)   12   18
  Tacklings gewonnen 11 von 17   6 von 12
  Angriffe verhindert 22   28
  Klärende Aktionen im Bereich Angriff/Mittelfeldzone      
  %   48   56
           
           
  STABILITÄT        
Nur 3 Tore ist schon als "positiv" dann zu bezeichnen Unforced Errors   9   9
           
Köln aktiv, auch Bayern wieder mehr Laufbereitschaft Tracking (km)   118,0   115,0
Weniger Sprints allerdings, obwohl notwendig, besonders Sprints   206   232
bei Köln in Verbindung zum Pressing (gilt für beide Teams) Dribblings (+)   16 (12)   13 (6)
           
  Abseits   1   1
Fouls im OK-Bereich Fouls   12   13
Hohe Zahl an Duellen an der Seitenlinie Einwürfe   24   19
           
  Torwartparaden 2   1
  Torwartaktionen insgesamt 2   1
  Rückpass zum Torwart 12   16
  Pressingverhalten Angriffszone gering   gering
  Ballbesitz (%)   37,1   62,9
            
           
           
           
  Teampunkte   82,0   111,4
  Punkteabzug   1,4   0,8
  Nettopunktzahl   81   111
           
           
  zuletzt aktualisiert am      
  02.11.2020   -   00:23      
           
  Box IN - Finale Pässe in den Strafraum   before=Finale Pässe zwischen Mittellinie und Box  
  Ballverlustquote unter 15% gut bis sehr gut      
  Tracking = Laufdistanz       
  Saves=gew Zweikämpfe, Air Duels, Klärende Aktionen      
  Attacks = Angriffsversuche      
  * Off-Actions = Torschüsse, Flanken, Finalpasses, Dribblings, Saves (innerhalb der Angriffszone)
  CQ = Chancenqualität (75-100 =TOP-Chancen, 40-74= normal, 0-39 evtl.Chancen)  
           
  CIA = Central Intelligence Attack      
  Dieser neue Wert soll die Logik und Perfektion der zahlreichen Angriffe filtern. Angriffe gefüllt mit
  tollen Kombinationen, starken finalen Pässen, Kreativität, No Look, Intelligenz der Aktionen
  Alle 10-15 Angriffe sollten min.  etwa 20% an CIAs vorliegen.    
           
           
  Quellen:        
  Anerkannte Dienstleister u.a. Partner der DFL sowie eigene Analysedaten von fcb-forum.net
  Die Werte wurden bereinigt und nschträglich auf Richtigkeit überprüft.    
           
           
  Wertefarben (nur für Werte, nicht Wertebeschreibung) Die Farben auf der Gegner-Seite bedeuten, z.B. grün bei wenig zugelassenen
  rot = schlecht Schüssen seitens des FC Bayern München.    
  gelb = normal        
  grün TOP        
           
           
           
  Tore/Assists/Regie-Assists      
           
        0 - 1  
  13.     Müller  
  Assist     -  
  Regie-Assist     -  
  Art:     Penalty  
           
           
           
           
        0 - 2  
  45.+1     Gnabry  
  Assist     -  
  Regie-Assist     -  
  Art:     Field Goal  
           
           
           
           
        1 - 2  
  82.     Drexler  
  Assist        
  Regie-Assist        
  Art:        

 

Taktische Analayse

Flick bot mit Javi Martinez (Goretzka angeschlagen, Tolisso noch gesperrt, Roca noch nicht ausreichend) einen eher defensiveren Part neben Kimmich auf. Damit setzte sich das 4-2-3-1 etwas fest, als das es wie sonst sich zum 4-1-4-1 verschob. Offensiv die Spielidee wie bisher: Spieleröffnung zentral und/oder lange Pässe, keine Halbfeldflanken diesmal, aber auch keine Versuche, finale Pässe durch Lücken zu spielen.

 


Offensive

Keine Flanken, keine Finale Pässe. Die Breite von offensiven Aktionen wird immer enger. 8 lange Pässe in HZ1, aber kein Adressat gefunden. In der Angriffszone kam Bayern kaum, viele Pässe wurden von aussen schnell wieder zurückgespielt. Ein bekanntes Bild von der Rückrunde 19/20.

Wie schon zuvor durch viele Analysen zuvor brachten wir die Frage nach der inaktiven Funktion der Aussenspieler auf. Sie wird von Flick weiterhin nicht beantwortet. Man belässt es bei den Flanken und Konzentrationsfehler des Gegners. Moskau, Hoffenheim und Hertha spielten dieses Spielchen nicht mit.


Fakt ist unter Flick: Aussenspieler werden weiterhin um  ihr Können gebracht. Sané und Gnabry heute sind erneut Beispiele für die Nicht-Optimale-Ausnutzung des vom FC Bayern zur Verfügung gestellten Spielermaterial seitens Hansi Flick.




Defensive

Wie bekannt ist die Verschiebung IV/AV/6er immer eine riskante Sache, sobald der Gegner vor dem eigenen 16er in Ballbesitz gerät, da er, wie auch diesmal Köln, den Versuch unternimmt, finale Pässe so schnell wie ermöglich erzielen zu können. Da beim FC die Präzision bei Pässen bzw. die Angriffe, sofern durchgeführt, fehlte und nicht konsequent vollendet wurden, hatte Bayern keine Probleme mit gegnerischen TOP-Chancen.
Aber die Schnittstelle zwischen Kölns Pass und Bayern-DEF wackelte immer mal wieder. Das Beispiel Moskau zeigte, wie ein 2:1 am Ende mehr als glücklich wirken kann.





Stabilität

Flick änderte seine DEF etwas ab, schob Sarr für den angeschlagenen Davies auf links, Hernandez wurde geschont für die Spiele gegen Salzburg und den BVB. Süle (immer mal etwas maues Stellungsspiel) und Boateng (viele Fehler in den ersten 15 Minuten) brachten mit den beiden Franzosen (Pavard/Sarr) eine einigermaßen gute Stabilität im Zusammenwirken mit dem Altmeister der DEF Javi Martinez. Kimmich wirkte oft gerade in Zweikämpfen oder bei Ballannahme, wenn er unter Druck kam, etwas amateurhaft, nicht Weltklasse.

Das offensive Kollektiv bekommt sicherlich Pluspunkte für die defensive Bereitschaft. Allerdings der Hinweis: Köln war viel zu schwach in der offensiven Spielintelligenz. Das 2:1 wie auch das 4:1 in Bielefeld war blendend. Frankfurt hatte echt einen Käsetag zuletzt. Moskau hätte Bayern deutlich die Punkte nehmen können, mehr als jeder andere zuvor in diesem Jahr.

Bayern ist instabil für einen gut funktionierende gegnerische Offensive. Die Balance ist gering und kann von CL-Gewinn wieder schnell in eine damalige KOvac/Ancelotti-Phase führen. Es ist nicht alles Gold was bei Bayern glänzt.



 

Real90-Systematische Aufstellung (sehr grob)



 

 




 



 

 

 

 

Spielplan 20/21