1. Februar 2021

fcb-forum.net – News –

NEWS rund um den FC Bayern München –

Wird Hernandez im Sommer gehen ?

2 min read

Das nervige Theater zwischen Salihamidzic und Flick (sofern es so intensiv sein sollte wie Medien es berichten) könnte nun dazu führen, dass Lucas Hernandez ebenfalls genervt und enttäuscht im Sommer vorzeitig den FC Bayern verlassen könnte. So nämlich Stimmen aus dem MARCA-Umfeld. Der 80-Mio-Einkauf und damit teuerste Bundesligaspieler aller Zeiten wird von Trainer Flick trotz bessere Leistungsdaten gegenüber David Alaba nicht wirklich regelmäßig berücksichtigt trotz damaliger Planung im Sommer 2019, als Hummels als wichtiger IV den deutschen Rekordmeister verließ Richtung Dortmund.

Sein Berater  musste desöfteren Stellung beziehen. Einmal zu seinem angeblich recht hohen Gehalt und einigen Gerüchten aufgrund möglicher Wechsel zu europäischen Topklubs. Im Mai 2020 hieß es klar. „Lucas wird nicht wechseln und definitiv bei den Bayern bleiben“. 9 Monate später hat sich mit hoher Wahrscheinlichkeit die Denkweise vom Berater geändert und man könnte demnächst ein gewisses „Ultimatum“ Richtung Bayern setzen.

Zudem kostet Lucas Hernandez dem FC Bayern jährlich knapp 35 Mio (Bruttogehalt + Abschreibung). So einen finanziellen Aufwand ohne gewissen „Ertrag“ ist aus unternehmerischer Sichtweise eher eine halbe Katastrophe. Wirtschaftlich ein Minusgeschäft, da aktuell kein Verein nicht mal 75% für den Franzosen (Vertrag bis 30.6.2024) zahlen würde. Im Sommer wird David Alaba frei, danach werden die karten neu gemischt, besonders, wenn Upamecano wirklich nun kommen sollte, der für 45 Mio plus X erneuten finanziellen Aufwand bedeutet für den FCB. Für Alaba gibt es kein Geld mehr.

Jerome Boateng (32) zeigt gute Leistungen, Rummenigge will Vertragsgespräche demnächst mit LIAN Sports und Boateng führen. Der Vertrag würde ggf. bis 2022 verlängert werden. Für Niklas Süle würde das ebenfalls doch recht komplex erscheinen, da er vor seinem Kreuzbandriss als der neue „Abwehrboss“ medial bei Bayern gesehen wurde. Flick hat zwar das Triple etc. gewonnen, aber viel aufgewirbelt um eine gewisse „Ordnung“ beim Personal.

Spieler wie Tolisso und Martinez wissen nicht, wie der Trainer nun plant, ebenfalls Bourna Sarr und Benjamin Pavard, auch Leroy Sané ist nach der Hinrunde offenbar nicht wirklich zufrieden. Die einzige Stammspieler vom Bayern-Kader sind Lewandowski, Müller, Kimmich, Goretzka. Bei Davies wird man abwarten, ob er sein kleines Tief schnell hinter sich lässt, wo wir dann wieder bei Lucas Hernandez wären, der auch längst regelmäßiger auf der Linksverteidiger-Position zum Einsatz hätte kommen können. Bislang kamen in der Bundesliga von 819 von 1710 Minuten zusammen.

Quo vadis, Lucas ?