27. Januar 2021

fcb-forum.net – News –

NEWS rund um den FC Bayern München –

Völler glaubt an Bayern-Schwäche

2 min read

Das ist mal eine gewagte Aussage Richtung eines Teams, das vor wenigen Monaten das Triple gewann und kurz vor dem Sieg der Anfang Februar stattfindenden „Klub-WM“ (4. bis 11. Februar 2021 in Katar/DAZN) steht.
Es wäre dann der 6.Titel für Flick (bisher Meister, Pokal, CL, Supercup, UEFA-Supercup).

Völler glaubt aber einen anderen Trend: „Ich denke schon, dass wir als Gruppe näher an die Bayern herangerückt sind. Wolfsburg und Frankfurt rücken uns von hinten eben auch auf die Pelle. Das macht die Sache spannender“. Dies schreibt Völler im aktuellen „KICKER“ mit anscheinend großer Überzeugung. Möglicherweise betrachtet er die Ergebnisse der Münchener nicht als gleichwertig zur Leistung der letzten Wochen, die extrem für das Team von Hansi Flick waren, gezogen seit dem Beginn der Bundesliga seit er Aufhebung des ersten Lockdown im Mai 2020. „Mittlerweile müssen die Bayern häufiger an ihre Grenzen gehen“, so Völler.

„Wir bilden hinter dem FC Bayern keine geschlossene Gesellschaft, was viele vielleicht glauben mögen. Wenn die Tabelle auch etwas anderes aussagt, spielen die Bayern nicht mehr so dominant wie in der Rückrunde der vergangenen Saison, als sie jeden Gegner – egal ob national oder international – förmlich in die Einzelteile zerlegten. Mittlerweile müssen sie häufiger an ihre Grenzen gehen und sich auf die individuelle Klasse von Spielern wie Neuer, Kimmich, Müller oder Lewandowski verlassen.“

Knappe Resultate in der Saison 20/21 gegen Werder, Köln, Hertha, als auch Lok Moskau sowie die langen knappen Ergebnisse gegen Red Bull Salzburg bestätigen wie auch Rückstände gegen Mainz 05 den Sportdirektor von Bayer Leverkusen.

Die Bundesliga-Rückrunde sieht er spannend entgegen: „Die Liga ist spannend, und dies auf hohem Niveau. Die Positionskämpfe an der Spitze sind längst noch nicht beendet.“