9. Oktober 2020

fcb-forum.net – News –

NEWS rund um den FC Bayern München –

Wenger: Bayern nur stark, weil Barca und Real schwach

2 min read

Der FC Bayern hat zum zweiten Mal in seiner Historie das Triple geholt. Nach 2013 mit Jupp Heynckes.
Allerdings gibt es eine überraschende Aussage von einem legendären Coach: Arsene Wenger schätzt die Mannschaft von 2013 stärker ein als die derzeitige.

Arsene Wenger, ehemaliger Trainer des FC Arsenal, hat im Interview mit dem „Spiegel“ deutlich erklärt, warum die Mannschaft des FC Bayern beim Gewinn des Triples 2013 denn eine bessere war als das heutige Team von Trainer Hansi Flick (übernahm November 2019 von Niko Kovac).

„Damit will ich die Leistung der aktuellen Mannschaft nicht kleinreden. Die Bayern sind aktuell das beste Team Europas. Aber das liegt auch daran, dass es keine anderen großen Mannschaften gibt. Barcelona ist schwach. Real Madrid ist schwach“, sagte der Franzose.

Den großen Unterschied zu heute würden dabei die damaligen Stars der Münchener gemacht haben.
„Lahm, Ribery, Robben, Schweinsteiger, Kroos. Sie hatten auf jeder Position Spitzenqualität“, betonte Wenger. Jedoch lobte er auch den Kern der heutigen Mannschaft. Mit Kimmich, Goretzka, Gnabry und Lewandowski habe der FCB „immer noch“ eine enorme Qualität und der Transfer von Sane würde das Konstrukt gut ergänzen, so Wenger: „Die Mannschaft kann sich auch noch entwickeln, vielleicht erreicht sie das Topniveau von 2013. Aber so weit sind sie noch nicht.“

Damit bestätigte Arsene Wenger die Annahme von Videoanalyst Marc Stone, der bereits vor der Finalrunde und kurz danach anmerkte, das Bayern zwar gut dynamisch nach vorn spielt, aber es dennoch derzeit eine Verschiebung seit 2 Saisons gäbe. Zu den Teams gesellt sich derzeit auch Manchester City.