9. September 2020

fcb-forum.net – News –

NEWS rund um den FC Bayern München –

Transferpolitik mit Fragezeichen

2 min read

Der Triple-Sieger könnte sich eigentlich zurücklegen. Das Team ist top, die Motivation ebenfalls. Aber die neue Saison muss dennoch geplant werden und eine gewisse Sicherheit weiter bestimmt werden.

Alaba und Thiago sind die beiden Spieler, die die Medien derzeit extrem auf Trab halten. Ob die Berichte, die meistens eher als Gerüchte bzw. Glosse beschrieben werden können, stimmen, spielt keine Rolle für die Entscheider beider Parteien. Keiner lässt sich beeinflussen.

Hansi Flick weiß nicht , was er genau tun soll. Einerseits will er mit David Alaba und Thiago planen, aber lässt durchblicken, das er nicht weiß, ob sie bleiben. In 4 Wochen ist Transferschluss, die Premier League beginnt nächste Woche für Liverpool, was das Thiago-Transfergerücht angeht.

Bisher hat insbesondere David Alaba sein Vertragsangebot, was nun einige Wochen zurückliegt, immer noch nicht offiziell unterschrieben. Den Fans wurde keine Meldung bekanntgegeben. Diese warten wie bei Thiago auf eine Entscheidung, die an sich längst gefallen sein dürfte. „Solange sie im Kader sind, plane ich mit beiden“, so Flick. Aber anderes kann er nicht sagen. Die Aussage ist die Grauzone.

Fakt ist, das Perisic wohl nicht mehr gekauft wird. Zu hoch die Forderungen seitens Inter Mailand. Wohl auch kein Wechsel von Brozovic und Abschied von Tolisso.

Was aus Sergino Dest wird, die Antwort auch hier schwammig. Ständig neue Vermutungen und Hypothesen, die aus der Luft gegriffen worden sind. Von Sportbild bis Abendzeitung.
Von Mukiele nur kurz via SKY eine Vermutung. Nur Sané bislang die Vollzugsmeldung, die aber ein Jahr quasi bekannt war. Die Mainstreamsportmedien kämpfen gegenseitig, Fortschritt in Sachen wichtige Transfers bezüglich der rechten Verteidigerposition gleich null. Pavard mit starker Saison, ja…aber immer ein Wechselspiel mit Kimmich ist sicherlich nicht die Lösung eben für Hansi Flick.