6. September 2020

fcb-forum.net – News –

NEWS rund um den FC Bayern München –

Kroos pro Löw wegen Müller und er hat einen Grund

2 min read

Trotz einer Triple-Super-Saison für den FC Bayern bleibt Thomas Müller bei der deutschen Nationalmannschaft weiterhin außen vor. Jogi Löw verweigert ein Comeback, bekommt dazu Unterstützung von Toni Kroos (Weltmeister 2014, CL-Sieger 2016-18, spanischer Meister 2020). Im Interview mit BILD am Sonntag (BamS) gab sich Toni Kroos pro Joachim Löw. Es geht vor allem um die Zukunft der DFB-Elf.

„Ein Projekt für die nächsten Jahre“ so Toni Kroos und kann Löws Entscheidung klar nachvollziehen: „Jogi Löw hat die drei Weltmeister ja nicht gestrichen, weil sie schlechte Spieler wären, sondern weil er einen neuen Weg gehen wollte, einen Umbruch eingeleitet hat, jungen Spielern vertraut“, sagte Kroos.

„Was würde passieren, wenn man hier wieder einen Rückzieher macht? Thomas hat eine super Saison gespielt, aber dem Bundestrainer geht es nicht nur um die Form von heute, sondern um ein Projekt für die nächsten Jahre“, sagt Kroos. Daher sei er sich sicher, dass Löw „keine Rolle rückwärts macht“. Das auch Kroos irgendwann weichen müsse, ist ihm durchaus klar. Der lauf der Dinge im Fussball.

Thomas Müller kann also künftig scoren wie er will. Der Bundestrainer wird auch in Zukunft auf Müller verzichten, genau wie auf Boateng und Mats Hummels, die mit ihm im März 2019 aus der Nationalmannschaft gestrichen wurden. Einzig die Frage kann wieder gestellt werden, falls Löw bei der EM 2021 klar scheitert. Vielleicht ist Müller ja in Katar doch wieder dabei. Wer weiß…